fbpx

Wir nutzen auf unseren Webseiten Bilder, Texte, Videos und Infomaterialien der Ruhr-Tourismus GmbH.

Fahrradtour.ruhr - ein rad - ein weg - das ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet, unendliche Weiten, unendlich viel Natur, unendlich viele stillgelegte Zechen und Industrieanlagen. Früher durch Eisenbahnanlagen verbunden, fahren Sie heute auf diesen Wegen mit dem Fahrrad, das ist Radfahren im Ruhrgebiet.

Tourenvorschläge sicher Radfahren

© Bild: Stadt Bottrop

Zeit für diesen Beitrag: < 1 minute

© Text – Bilder: Stadt Herne

Es grünt so grün - Wälder, Wiesen und Parks

Start und Ziel des Rundkurses: LWL-Museum für Archäologie oder Akademie Mont-Cenis

Die Tour führt Sie durch den östlichen Teil Hernes bis zur Stadtgrenze von Castrop-Rauxel. Im Stadtteil Sodingen befi ndet sich knapp die Hälfte der Grünfl ächen Hernes: das sind 2 Mio. m² Wald, Felder und Grünanlagen. Es geht zunächst vorbei an der futuristischen Akademie Mont-Cenis entlang an Feldern und Naturschutzgebieten in Richtung Herne-Börnig. Die Fachwerkhäuser im ehemaligen Dorf Börnig erinnern an die Zeit vor dem Bergbau. In der Siedlung Teutoburgia schnuppern Sie das Flair der Industriekultur und spätestens auf dem Weg zum Revierpark Gysenberg werden Sie staunen, wie grün und idyllisch es hier ist.

Länge: 16 km

Hier können sie die Route als GPX-Datei speichern, um sie für Ihr Smartphone oder Navigationsgerät nutzen zu können. Hinweis: Ihr Endgerät muss über eine entsprechende Software verfügen, die GPX-Daten verarbeiten kann. 


Es grünt so grün – Wälder, Wiesen und Parks (GPX, 34 KB)

PK_neue_Radkarte_©Michael_Paternoga_Stadt_Herne-(4)_beitragsbild_Beitragsbild
PK_neue_Radkarte_©Michael_Paternoga_Stadt_Herne-(4)_beitragsbild_Beitragsbild

Schreibe einen Kommentar

Skip to content