fbpx Essen ist eine Großstadt im Zentrum des Ruhrgebiets und der Metropolregion Rhein-Ruhr. Sie ist nach Köln, Düsseldorf und Dortmund die viertgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen und eines der Oberzentren. Die kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Düsseldorf zählt 589.579 Einwohner (30. Juni 2017).[2] In der Liste der Großstädte in Deutschland nimmt sie nach Bevölkerung den neunten Rang ein. Essen ist als bedeutender Industriestandort Sitz bekannter Großunternehmen und mit der 1972 gegründeten Universität-Gesamthochschule, die 2003 mit der Universität am Nachbarstandort in Duisburg zur Universität Duisburg-Essen fusionierte, auch Hochschulstandort. Im Jahre 1958 wurde die Stadt Sitz des neugegründeten Bistums Essen. Die auf das 845 gegründete Frauenstift Essen zurückgehende Stadt an der Ruhr ist Mitglied im Landschaftsverband Rheinland und im Regionalverband Ruhr. Im Rahmen des Projekts RUHR.2010 – Kulturhauptstadt Europas war Essen im Jahr 2010 stellvertretend für das gesamte Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas.

Wer alle Facetten des Ruhrgebiets erkunden möchte, sollte das auf dem Fahrrad tun!

Ein dichtes Radwegenetz von über 1.200 Kilometern Länge durchzieht das radrevier.ruhr und bietet die perfekte Basis, Natur und Industriekultur auf dem Drahtesel zu „erfahren“.
 
Im Pott radelt Ihr auf bestens ausgebauten ehemaligen Bahntrassen und landschaftlich schönen Kanaluferwegen fernab des Straßenverkehrs! Erkundet unsere beliebten Themenradwege wie den RuhrtalRadweg, die Römer-Lippe-Route und die Route der Industriekultur.
 
Denise und Matthias von checkpott haben das Ruhrgebiet bei einer 50 Kilometer Tagestour, die am Mülheimer Wasserbahnhof startet und dort auch wieder endet, auf seine Fahrradtauglichkeit gecheckt.
 
Mehr über Radfahren im Ruhrgebiet erfahrt Ihr hier: http://www.radrevier.ruhr
Mehr von checkpott könnt Ihr Euch unter http://www.youtube.com/checkpott anschauen!

Musik:
Silent Partner – Whistling down the road
Huma-Huma – Raindrops
ALBIS – Open Highway
Chris Zabriskie – Nirvana

Hinweise
• Das Nachfahren der Tourenvorschläge geschieht auf eigene Gefahr.
• Auch hinsichtlich der Befahrbarkeit der Wege und Straßen können wir keine Gewähr übernehmen.
• Für die gezielte Vorbereitung ist es empfehlenswert, sich die Strecken vorher auf einer digitalen Landkarte anzusehen.
• Die Start- und Endpunkte sind mit jedem Routenplaner frei wählbar.
 
von Jochen / Thema: Rad / am 22. Juni 2017um12:00
(Un-)Typisch radrevier.ruhr – zwischen dicken Schiffen, Deichlamm und Matjesbrötchen
Ja, so eine Radtour an der Nordsee kann schon was Feines sein, wenn nicht die lange Anreise wäre, die eine Tagestour aus dem Ruhrgebiet fast schon unmöglich macht. Aber vielleicht kann man ja eine fast vergleichbare Radtour auch daheim im radrevier.ruhr erleben? Viel Wasser, eine Fährfahrt und maritimes Essen sollten es also sein: durchaus machbar, wenn großes Matjesfest in Duisburg ist.
 
Meine maritime Radtour im Ruhrgebiet startet am CentrO Oberhausen und führt als rund 50 Kilometer langer Rundkurs zum Rhein, dann nach Duisburg und wieder zurück nach Oberhausen.
die ganze Tour gibt es hier :
 
 

© Ruhr Tourismus GmbH

Nordsternpark

Gelsenkirchen hat sich zwar noch nicht zu einer Radfahrermetropole á la Münster entwickelt. Aber die Lücken im Fahrradnetzwerk werden kleiner, und mit seinen umgebauten ehemaligen Industriebahntrassen und den Wegen an Kanal und Emscher ist auch in Gelsenkirchen ein sicheres Radfahren auf eigenen Trassen und Radwanderwegen möglich.

Krupp Stammhaus
Neben den Radrouten bieten sich zahlreiche Radtouren an, welche verschiedenste Aspekte der Geschichte und Gegenwart der Stadt Essen präsentieren. Diese Tourenvorschläge sind im Gegensatz zu den Radrouten nicht ausgeschildert!
Angerhöhe
Neu entstandene Grünzüge und gut ausgebaute Wege an Duisburger Gewässern machen den Reiz dieser Tour aus. Ein Abstecher auf die ehemalige Halde Hagenshof bietet einen interessanten Ausblick.
Fahrradnavigation

Wie alle anderen Touren hier auch könnt ihr Euch hier Tourenvorschläge für euer Navi laden

Dortmunder U
Aktive Entspannung bieten die Dortmunder Radtouren. Ob sportliches oder kulturelles Interesse im Vordergrund steht - für alle ist das Passende dabei, denn die fünf Rundstrecken sind zwischen 19 km und 30 km lang und haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade.
next arrow
Slider

Das Menu für diesen Bereich