fbpx Essen ist eine Großstadt im Zentrum des Ruhrgebiets und der Metropolregion Rhein-Ruhr. Sie ist nach Köln, Düsseldorf und Dortmund die viertgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen und eines der Oberzentren. Die kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Düsseldorf zählt 589.579 Einwohner (30. Juni 2017).[2] In der Liste der Großstädte in Deutschland nimmt sie nach Bevölkerung den neunten Rang ein. Essen ist als bedeutender Industriestandort Sitz bekannter Großunternehmen und mit der 1972 gegründeten Universität-Gesamthochschule, die 2003 mit der Universität am Nachbarstandort in Duisburg zur Universität Duisburg-Essen fusionierte, auch Hochschulstandort. Im Jahre 1958 wurde die Stadt Sitz des neugegründeten Bistums Essen. Die auf das 845 gegründete Frauenstift Essen zurückgehende Stadt an der Ruhr ist Mitglied im Landschaftsverband Rheinland und im Regionalverband Ruhr. Im Rahmen des Projekts RUHR.2010 – Kulturhauptstadt Europas war Essen im Jahr 2010 stellvertretend für das gesamte Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas.

 

 

Im Verkehr nach links abbiegen:

Mit dem Fahrrad ist das nicht so einfach! Linksabbiegen mit dem Fahrrad kann auf mehrspurigen Straßen gefährlich sein.

 
 
Gerade in Großstädten ist der Verkehr dicht und reagiert schnell. Ob im Feierabendverkehr oder auf dem Weg zur morgendlichen Arbeit: Schnell ans Ziel zu kommen ist meist die Devise. Entsprechend nervös kann sich der Straßenverkehr präsentieren.
 
Für Fahrradfahrer ist das Fahren in diesem Umfeld nicht ungefährlich: Ohne schützendes Blech bewegen sie sich inmitten der mitunter stark motorisierten Gefährten.
Müssen sie mit dem Fahrrad nach links abbiegen, womöglich quer über eine mehrspurige Straße, sind viele Radfahrer überfordert.
Doch richtig ausgeführt ist das Linksabbiegen mit dem Fahrrad nicht schwieriger als das Pendant nach rechts. Erfahren Sie im Folgenden, was Sie beim Abbiegen mit dem Rad bedenken müssen, damit das Manöver problemlos gelingt.
 
 

Das Einfache zuerst: Rechts Abbiegen mit Fahrrad

 

eine größere Gruppe unterwegs in Kopenhagen.

 

 

 

Möchten Radfahrer rechts abbiegen, müssen sie einige wenige Punkte beachten: Beim Abbiegen mit dem Fahrrad müssen Sie sich richtig einordnen.
Schauen Sie kurz über die Schulter. So vergewissern Sie sich, dass Sie keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährden. Strecken Sie Ihren rechten Arm gerade zur Seite aus – das ist das typische Fahrrad-Handzeichen zum Abbiegen. Nun sind die Verkehrsteilnehmer gewarnt, dass Sie abbiegen möchten und können sich entsprechend darauf vorbereiten. Achten Sie, bevor Sie einlenken, auf die allgemeinen Vorfahrtsregeln. Radfahrer müssen Fußgängern beim Abbiegen grundsätzlich Vorfahrt gewähren – nicht nur beim Zebrastreifen.Ist die Bahn frei, können Sie in die Pedale treten!
 
 

Direktes oder indirektes Abbiegen nach links?

 
 
Möchten Sie mit Ihrem Fahrrad nach links abbiegen, stehen Ihnen grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Verfügung.
Beim indirekten Linksabbiegen überqueren Radfahrer zusammen mit dem Autoverkehr erst die Kreuzung. Anschließend queren sie die Straße, aus welcher sie nach links fahren wollen. Diese Methode hat den Vorteil, dass sich Fahrradfahrer stets ganz rechts halten können.
Diese Variante wird oft als sicherer angesehen. Für Kinder, die auf dem Gehweg radeln müssen bzw. dürfen, ist diese Methode vorzuziehen. Allerdings ist sie nicht immer möglich.
Direkt nach links abbiegen
 
 
Beim direkten Abbiegen nach links muss sich der Fahrradfahrer wie ein Auto oder Lkw korrekt auf der linken Spur einordnen. Dies kann als gefährlich empfunden werden – denn dann sind die Radler von Kfz „umzingelt“.
 
Folgende Schritte führen Sie jedoch sicher durch die Übung:
Der Blick über die Schulter erfolgt als erstes. Bereiten Sie sich rechtzeitig auf das Abbiegemanöver vor (50 bis 100 Meter vor der Kreuzung). Geben Sie nun das Handzeichen, in dem Sie den linken Arm seitwärts ausstrecken. Von diesem Moment an haben Radfahrer Vorfahrt: Sie dürfen laut Straßenverkehrsordnung (StVO) nicht mehr von links überholt werden. Kontrollieren Sie diesen Umstand mit einem weiteren Blick nach hinten jedoch, bevor Sie nach links schwenken – ein Fahrradunfall kann verheerende Folgen mit sich ziehen.  Sofern kein Gegenverkehr kommt, können Sie nun in einem weiten Bogen nach links abbiegen,  so dass Sie an der rechten Seite der Straßen ankommen.
 
 
Beachten Sie: In Deutschland wird meist tangential abgebogen. Das bedeutet, dass sich zwei entgegengesetzte Fahrzeuge, die nach links abbiegen wollen, voreinander passieren. Fahren Sie um den anderen Verkehrsteilnehmer herum, drohen Bußgelder und ein Punkt in Flensburg.