fbpx Essen ist eine Großstadt im Zentrum des Ruhrgebiets und der Metropolregion Rhein-Ruhr. Sie ist nach Köln, Düsseldorf und Dortmund die viertgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen und eines der Oberzentren. Die kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Düsseldorf zählt 589.579 Einwohner (30. Juni 2017).[2] In der Liste der Großstädte in Deutschland nimmt sie nach Bevölkerung den neunten Rang ein. Essen ist als bedeutender Industriestandort Sitz bekannter Großunternehmen und mit der 1972 gegründeten Universität-Gesamthochschule, die 2003 mit der Universität am Nachbarstandort in Duisburg zur Universität Duisburg-Essen fusionierte, auch Hochschulstandort. Im Jahre 1958 wurde die Stadt Sitz des neugegründeten Bistums Essen. Die auf das 845 gegründete Frauenstift Essen zurückgehende Stadt an der Ruhr ist Mitglied im Landschaftsverband Rheinland und im Regionalverband Ruhr. Im Rahmen des Projekts RUHR.2010 – Kulturhauptstadt Europas war Essen im Jahr 2010 stellvertretend für das gesamte Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas.

Plattenfrei Radfahren: Nie mehr pumpen

Plattenfrei Radfahren: Nie mehr pumpen.

Ein revolutionäres Airless‐System macht Radfahren jetzt zum pannenfreien Vergnügen. Statt eines Luftschlauchs sorgt ein Schaumstoff für Sicherheit und Komfort.

Statt eines Schlauchs wird beim "Airless"-System ein Ring aus thermoplastisches Polyurethan eingesetzt.
Statt eines Schlauchs wird beim "Airless"-System ein Ring aus thermoplastisches Polyurethan eingesetzt.

Bis zu 10.000 Kilometer rollt der neue Airless‐Reifen von Schwalbe bei üblicher Nutzung – ohne Pumpen, ohne Pannen, ohne Wartung. Was diesen Reifen so elastisch macht, dass er sich fährt wie ein ganz normaler, mit 3,5 Bar aufgepumpter Fahrradreifen, ist der weiße Schlauch aus speziellem Schaumstoff. Tausende Luftkügelchen bilden ein hochelastisches Polster, dem selbst Dauerbelastungen durch ständiges Walken kaum etwas anhaben können. Das recyclebare Material sorgt für gute Rolleigenschaften, Komfort und lange Haltbarkeit.

JAKOB DIRKSEN, SCHWALBE AIRLESS SCHULUNGSLEITER
JAKOB DIRKSEN, SCHWALBE AIRLESS SCHULUNGSLEITER

Das dreiteilige System umfasst den Airless‐Reifen, den weißen Airless‐Schlauch und einen blauen Ring, der für die Kompatibilität mit verschiedenen Felgenformen sorgt. Erhältlich sind die innovativen Airless‐Systeme ausschließlich im dafür zertifizierten Fahrradfachhandel, wo sie auch montiert werden. „Vielleicht wird es für einige Radfahrer erst einmal ungewöhnlich sein, ihre Reifen im Fahrradgeschäft montieren zu lassen, aber Autoreifen lässt man auch im Fachbetrieb montieren. Dafür einen Rundum‐sorglos‐Reifen zu bekommen, ist für viele Kunden sicherlich interessant“, sagt René Marks, Product Manager für Touring‐Reifen beim Fahrradreifen‐Spezialisten Schwalbe in Reichshof‐Wehnrath. Er empfiehlt das wartungsfreie System für E‐Bike-Fahrer, Pendler und für Radler, die wirklich niemals nachpumpen wollen. Für Fahrer und Radsportler dagegen, die auf eine gute Performance Wert legen, auf ein fein austariertes Spiel zwischen Reifen, Schlauch und Untergrund, bleibt der klassische Luftschlauch weiterhin die erste Wahl.

NIE WIEDER PUMPEN. SCHWALBE AIRLESS SYSTEM IST DIE INNOVATIVE LUFTFREIE FAHRRADBEREIFUNG MIT KOMFORTABLEN FAHREIGENSCHAFTEN. DAS SYSTEM IST ABSOLUT WARTUNGSFREI.
NIE WIEDER PUMPEN. SCHWALBE AIRLESS SYSTEM IST DIE INNOVATIVE LUFTFREIE FAHRRADBEREIFUNG MIT KOMFORTABLEN FAHREIGENSCHAFTEN. DAS SYSTEM IST ABSOLUT WARTUNGSFREI.

Das neue Schwalbe Airless‐System in der Größe 40–622 ist in ganz Deutschland im zertifizierten Fahrradfachhandel erhältlich. Welche Fachhändler bereits zertifiziert sind, zeigt die Händlersuche unter www.schwalbe.com/de/haendlersuche.html

Skip to content