fbpx Zeit für diesen Beitrag: 4 minuten
Fahrradtour.ruhr

Fahrradtour.ruhr

wir lieben radfahren im Ruhrgebiet

Fahrradtour.ruhr

Fahrradtour.ruhr

wir lieben radfahren im Ruhrgebiet

Fahrradtour.ruhr

Fahrradtour.ruhr

wir lieben radfahren im Ruhrgebiet

Deine Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca.: 4 minuten

Neuer digitaler  Radtourenplaner Ruhr

Pünktlich zur „Fahrrad Essen“ steht der neue digitale radtourenplaner.ruhr kostenfrei zum Download bereit

Tourenvorschläge, die Möglichkeit Strecken auf individuelle Bedürfnisse anzupassen und viele Informationen zu Radtouren und Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet: Das und mehr bietet der digitale radtourenplaner.ruhr, der seit 25.02.2020 kostenfrei zum Download zur Verfügung steht.

Wichtiger Schritt in  Richtung Digitalisierung

Mit dem Tourenplaner unternimmt das radrevier.ruhr einen weiteren Schritt, um sich als Radtourismusdestination zu etablieren. „Auch wenn die klassische Beschilderung für Radurlauber weiterhin eine unerlässliche Orientierungshilfe ist, so nimmt die Bedeutung der digitalen Navigation immer weiter zu. Mit unserem neuen radtourenplaner.ruhr haben wir nun ein kostenfreies Angebot, dass von der Tourenplanung bis hin zur Navigation vor Ort dem Radtouristen das Urlaubserlebnis spürbar erleichtert,“ so Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH. Wer den Tourenplaner herunterlädt, hat Zugriff auf interessante Tourenvorschläge, oder kann sich maßgeschneiderte Routen berechnen lassen und dabei zwischen drei verschiedenen Routenoptionen wählen: dem schönsten, zweckmäßigsten oder kürzesten Weg.

Tagesaktuelle Informationen erleichtern   die Planung

Ein großer Vorteil des radtourenplaner.ruhr ist, dass Sperrungen und Umleitungen im Knotenpunktsystem tagesaktuell ausgewiesen werden. „Der Regionalverband Ruhr verfügt über hochaktuelle Geodaten und ein umfassendes Kartenwerk, welche zusammen mit dem Radroutenspeicher von Geonetzwerk.metropoleRuhr und RVR das digitale Grundgerüst für den radtourenplaner.ruhr liefern. So gelangen tagesaktuelle Radwegeinformationen wie Baustellen und Umfahrungen direkt auf die Smartphones der Radreisenden,“ ergänzt Benjamin Schepers, Teamleiter Geodaten, Stadtplanwerk und Luftbilder beim Regionalverband Ruhr.

Erfolgreiche Weiterentwicklung von  bestehenden Tourenplanern

Die Entwicklung und operative Umsetzung des Projekts hat die EFTAS Fernerkundung und Technologietransfer GmbH aus Münster übernommen, die auf Erfahrungen aus ähnlichen Projekten zurückgreifen konnte. Brigitte Bonder, Senior Consultant bei EFTAS, erklärt: „Mit dem radtourenplaner.ruhr nutzen auch wir neue Wege. Unsere Lösung knüpft an die Erfolge des Tourenplaner Münsterland an und integriert neben aktuellsten Technologien auch die besten für die Metropole Ruhr verfügbaren Radwege-Daten.”

Hier geht es zur Browser-Version des radtourenplaner.ruhr.

Der Routenplaner steht ab heute auch als App in den jeweiligen Stores zur Verfügung. https://radtourenplaner.ruhr

Ruhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. Neben ihrer Tätigkeit im Tourismusmarketing ist die Gesellschaft auch als Reiseveranstalter tätig.

65 200 Fahrradunfälle mit Personenschaden

65 200 Fahrradunfälle mit Personenschaden

26. August 2020 Kinder, Sicherheit

Jeder siebte Mensch, der 2019 im Straßenverkehr ums Leben kam, war mit dem Fahrrad unterwegs.

weiterlesen
Skip to content