fbpx Essen ist eine Großstadt im Zentrum des Ruhrgebiets und der Metropolregion Rhein-Ruhr. Sie ist nach Köln, Düsseldorf und Dortmund die viertgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen und eines der Oberzentren. Die kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Düsseldorf zählt 589.579 Einwohner (30. Juni 2017).[2] In der Liste der Großstädte in Deutschland nimmt sie nach Bevölkerung den neunten Rang ein. Essen ist als bedeutender Industriestandort Sitz bekannter Großunternehmen und mit der 1972 gegründeten Universität-Gesamthochschule, die 2003 mit der Universität am Nachbarstandort in Duisburg zur Universität Duisburg-Essen fusionierte, auch Hochschulstandort. Im Jahre 1958 wurde die Stadt Sitz des neugegründeten Bistums Essen. Die auf das 845 gegründete Frauenstift Essen zurückgehende Stadt an der Ruhr ist Mitglied im Landschaftsverband Rheinland und im Regionalverband Ruhr. Im Rahmen des Projekts RUHR.2010 – Kulturhauptstadt Europas war Essen im Jahr 2010 stellvertretend für das gesamte Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas.

Radfahrschulen für Erwachsene

ADFC-Radfahrschulen bringen Menschen aufs Fahrrad und vermitteln Freude am Fahrradfahren.
Die Radfahrkurse der Radfahrschulen für Erwachsene wenden sich an Menschen, die noch nie in ihrem Leben auf einem Fahrrad gesessen haben oder lange Zeit nicht mehr Fahrrad gefahren sind. Zu den Kursinhalten gehören unter anderem: Sicheres Auf- und Absteigen, Anfahren und Anhalten, Kurven fahren
Hindernissen ausweichen, richtiges Verhalten im Straßenverkehr.

Erfahren Sie mehr über die Kurse der Radfahrschulen für Erwachsene

für das Ruhrgebiet listet der ADFC drei Radfahrschulen auf. Unabhängige Anbieter dürfen sich gerne melden. Ich werde die Liste dann ergänzen.
Graudenzer Straße 11
44263 Dortmund
Telefon: 0231-13 66 85
Fax: 03222-1459624
EMail: buero(..at..)adfc-dortmund.de
Internet:
Der ADFC Dortmund bietet Radfahrkurse für Erwachsene aller Altersstufen an.
 
Termine nach Vereinbarung.
47051 Duisburg
Telefon: 0152-21631128
 
 
Die Kurse finden in Zusammenarbeit mit der VHS Duisburg statt. Alle, die in ihrer Jugend nicht die Möglichkeit hatten, das Radfahren zu erlernen, können dies in entspannter Runde nachholen. Aktuelle Kursangebote der Radfahrschule Duisburg und weitere Details zu Inhalt und Anmeldung finden Sie unter der Rubrik „Termine“. Leitung: Harald Höbusch und Simone Klinner.
 

47441 Moers Telefon: 02841 96570


EMail: adfc-moers(..at..)gmx.de

Internet: Radfahrschule In den Moerser Stadtteilen Mattheck und Josefsviertel (MaJo) wird seit 2010 mit dem MaJo-Bike das Radfahren mit staatlichen Mitteln der Stadterneuerung gezielt fördert.

Wir vom ADFC führen die kostenlosen Kurse zum Radfahren lernen durch.ADFC-Radfahrschulen führen in vielen Regionen Deutschlands seit den 1990er Jahren erfolgreich Radfahrkurse für Erwachsene durch.

Die Kurse finden in einer entspannten und fröhlichen Atmosphäre statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können in kleinen Schritten und in ihrem individuellen Tempo lernen.

Auch ängstliche oder unsichere Personen und absolute Anfänger können so das Radfahren erlernen.

Die Radfahrkurse für Anfängerinnen und Anfänger sind so konzipiert, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmerinnen die hier aufgelisteten Lernziele erreichen

46483 Wesel
EMail: ralfbleckmann(..at..)t-online.de

Internet: Radfahrschule Wesel

Radfahren lernen in Wesel Der Kurs ist für Erwachsene Radfahranfänger und Wiedereinsteiger aller Kulturen. Der Kurs beginnt mit spielerischen Übungen. Spaß und Motivation stehen im Vordergrund. Bei Bedarf werden Fahrräder gestellt. Die Fahrübungen finden in einem geschützten Bereich statt. Kursgebühr: 50,00 €

  • Balance und grundlegende Fahrtechnik Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sicher auf- und absteigen, sicher anfahren, bremsen und anhalten, mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten spurstabil und kontrolliert Rad fahren,  kontrolliert Kurven fahren Sicherheit in Bewegung
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können Hindernissen ausweichen und Engstellen passieren auf verschiedenen Untergründen fahren, Geschwindigkeit reduzieren und erneut beschleunigen, ohne anzuhalten eine kurze Strecke mit nur einer Hand am Lenker fahren, kurz zur Seite und nach hinten blicken, ohne die Balance zu verlieren. Interaktion mit anderen Verkehrsteilnehmern
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können auf andere Verkehrsteilnehmer situationsgerecht reagieren (ausweichen, überholen, überholen lassen) situationsgerecht bremsen und rechtzeitig anhaltendie Klingel während der Fahrt betätigen Richtungsänderungen anzeigen.Fahrradkunde
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen die Ausstattung eines verkehrssicheren Fahrrades die grundsätzlichen Arten von Bremsen, Schaltungen und Bereifungen zweckmäßige Kleidung für das Radfahren. Regelgerechtes Verhalten im Straßenverkehr.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen die wesentlichen Verkehrsregeln und Verkehrszeichen für den Radverkehr auf Radwegen und Fahrbahnen richtiges Verhalten an Ampeln, Kreuzungen, Kreisverkehren, Bahnübergängen und Haltestellen. Sicherheitsbewusstes Verhalten im Straßenverkehr.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen die Vorteile einer defensiven und vorausschauenden Fahrweise, die Gefahren im toten Winkel von Kraftfahrzeugen, die Gefahren an Einmündungen und Kreuzungen, die Gefahren beim Fahren entgegen vorgeschriebener Fahrtrichtungen.ADFCDie Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Informationen über den ADFC.

Deine Meinung zu diesem Thema

Skip to content
%d Bloggern gefällt das: